09.07.2019 17:49
Kategorie: IT-Recht / Medienrecht / geistiges Eigentum

LG Hannover: Löschung von Forenbeiträgen durch eine frühere Administratorin

Das Landgericht Hannover (Urteil vom 01.07.2019 – 18 O 78/18) hatte in einem Verfahren unter unserer Beteiligung über die Löschung von Forenbeiträgen durch eine frühere Administratorin zu entscheiden.

Einer Administratorin waren die Rechte an einem Hundeforum entzogen worden. Dagegen hatte sie zunächst erfolglos geklagt (AG Geldern, Urteil vom 02.09.2016 – 17 C 107/16, JurPC Web-Dok. 136/2016, siehe unsere Nachricht vom 09.09.2016). 

Die Inhaberin des Forums behauptet, dass die ehemalige Administratorin anschließend das ganze Forum zerstört hätte. Sie hätte 10.000 ihrer eigenen Beiträge gelöscht. Damit waren viele Threads nicht mehr verständlich. Dazu soll sie vermutlich den Account ihres Ehemanns benutzt haben.

Die Schadensersatzklage gegen die frühere Administratorin ist abgewiesen worden. Das Gericht war nicht mit letzter Gewissheit von der Täterschaft der früheren Administratorin überzeugt. Zwar hatte diese vorher noch eine andere Moderatorin um die Löschung der Beiträge gebeten. Auch war der Täter während eines zweiten Angriffs auf einer anderen Website eingeloggt, die die frühere Administratorin gemeinsam mit ihrem Ehemann betreibt. Aber all diese Indizien sollen nach Auffassung des Gerichts für den Nachweis der Täterschaft nicht ausreichen.

 
zurück zu Aktuelles