16.09.2015 08:52
Kategorie: Aus der Kanzlei, Insolvenzrecht / Restrukturierung, Pressemeldungen

Insolvenzverwalter Neukirchen schüttet 100 % an Gläubiger der vormaligen Classen Papier GmbH aus

In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der CP-Paper GmbH, vormals Classen Papier GmbH, wird Rechtsanwalt Neukirchen eine Ausschüttung vornehmen, mit der alle Insolvenzforderungen einschließlich der nachrangigen (§ 39 InsO) vollständig bezahlt werden. Die Classen Papier GmbH als Papiergroßhandelseinheit in der Classen Unternehmensgruppe ist im Juli 2003, ebenso wie die weiteren gruppenzugehörigen Gesellschaften mit insgesamt 700 Arbeitnehmern, insolvent geworden. Rechtsanwalt Neukirchen hat den Geschäftsbetrieb bis 30. November 2004 an allen fünf Standorten fortgeführt und zum 1. Dezember 2004 eine übertragende Sanierung abgeschlossen. In diesem Zusammenhang ist die Umfirmierung erfolgt. Classen Papier GmbH war der fünftgrößte Papiergroßhändler in Deutschland. Nachdem die Insolvenzverfahren des Logistikbereichs und der Immobilienverwaltung bereits abgeschlossen werden konnten, findet nunmehr Ende September 2015 beim AG Essen der Schlusstermin der CP-Paper GmbH statt. Der nach vollständiger Gläubigerbefriedigung verbleibende Überschuss fließt in die Masse der Muttergesellschaft (§ 199 InsO).

 „Wir sind mit diesem Verfahrensergebnis, das so bei Verfahrenseinleitung nicht absehbar war, sehr zufrieden“, kommentierte Insolvenzverwalter Neukirchen den Verfahrensabschluss.

 Essen, den 16. September 2015

 

 
zurück zu Aktuelles