03.05.2021 13:51
Kategorie: Aus der Kanzlei, IT-Recht / Medienrecht / geistiges Eigentum

Die Einsichtnahme in die Mitgliederliste des Vereins

In der Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen ist ein neuer Aufsatz von Dr. Bernd Lorenz zum Thema "Die Einsichtnahme in die Mitgliederliste des Vereins" (npoR 2021, 127-132) erschienen.

Der Beitrag befasst sich mit der Frage, wann Mitglieder des Vereins die Mitgliederliste einsehen dürfen. Diese Frage untersucht der Beitrag anhand des Vereins- und Datenschutzrechts.

Der Beitrag kommt zu dem Ergebnis, dass für die Einsichtnahme in die Mitgliederliste ein berechtigtes Interesse erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DS-GVO). Dieses besteht z.B.

  • bei einem Minderheitsverlangen nach § 37 BGB,
  • im Rahmen des Wahlkampfes für die Wahlen zum Vorstand oder Aufsichtsrat,
  • für ein Informationsschreiben an die übrigen Mitglieder bei einem wichtigen Anlass.

Wenn es kein berechtigtes Interesse für die Einsichtnahme in die Mitgliederliste gibt, kann einem Mitglied nur dann Einsicht gewährt werden, wenn die übrigen Mitglieder eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DS-GVO).

 
zurück zu Aktuelles