30.10.2018 16:17
Kategorie: Wohnungseigentumsrecht

BGH: Welcher Verwalter schuldet die Erstellung der Jahresabrechnung?

Immer wieder gibt es bei einem Verwalterwechsel Meinungsverschiedenheiten darüber, ob der neue oder der alte WEG-Verwalter die Abrechnung zu fertigen hat.

Der Bundesgerichtshof hat nunmehr in seinem Urteil vom 16. Februar 2018 (Az. V ZR 89/17, BGH-Entscheidungsdatenbank) entschieden, dass der Verwalter, der im Zeitpunkt der Entstehung der Abrechnungspflicht Amtsinhaber ist, die Jahresabrechnung zu erstellen hat. Bei dem vom BGH zu entscheidenden Sachverhalt war der Verwalter im Januar des Jahres wirksam abberufen worden. Dieser schuldete deshalb nach Ansicht des BGH die Jahresabrechnung des Vorjahres.

Leider nicht entschieden hat der Bundesgerichtshof die Frage, wen die Abrechnungspflicht trifft, wenn der Verwalterwechsel zum 31.12. um 24 Uhr bzw. 1. Januar um 0:00 Uhr stattfindet. Nach hier vertretener Auffassung schuldet sodann der neue Verwalter die Jahresabrechnung; höchstrichterlich ist diese Frage indes noch nicht geklärt.

 
zurück zu Aktuelles